Stadtgarten

Melissa Aldana


Die Grammy-nominierte Saxophonistin und Komponistin Melissa Aldana wird mit der Veröffentlichung von 12 Stars Mitglied der Blue Note Records Familie. Die 33-jährige Tenorsaxophonistin aus Santiago de Chile, die in Brooklyn lebt, hat internationale Anerkennung für ihre visionäre Arbeit als Bandleaderin und ihre tiefgründige, meditative Interpretation von Sprache und Vokabular erlangt.

12 Stars setzt sich mit Konzepten der Kindererziehung, familiärer Vergebung, Akzeptanz und Selbstliebe auseinander. "Dies ist ein wirklich wichtiges Album für mich", sagt Aldana. "Ich hatte das Gefühl, dass ich aufgrund all der Erfahrungen, die ich im Jahr 2020 gemacht habe, so viel zu sagen hatte. Nach dem persönlichen Prozess, den ich in dieser Zeit durchlaufen habe, fühle ich mich mehr mit mir selbst und meinen eigenen Unvollkommenheiten verbunden - und ich habe entdeckt, dass es sich mit der Musik genauso verhält. Alles, was ich höre, alles, was ich spiele - auch Fehler - zu akzeptieren, ist sinnvoller als Perfektion."
Kurz vor dem ersten Lockdown hatte Aldana persönliche Probleme mit dem Ende einer Beziehung. Mit ihrem Wohnsitz in Harlem, glaubte sie sich durch die Arbeit an ihrer Musik von ihren komplexen Emotionen ablenken zu können und diese über Zeit zu verarbeiten. Jedoch stürzte sie die Pandemie in eine neue Schaffenskrise: Mit dem Wunsch nach Veränderung, wandte sie sich nach innen. "Durch diesen persönlichen Prozess fühle ich mich noch mehr mit meiner Musik verbunden.“ Selbst die eigenen Routinen wie ihre Art und Weise zu üben, veränderten sich grundlegend, was ihr erlaubte, neue Ideen zu erforschen und Unwohlsein zu ertragen.

Im Laufe ihrer Karriere hat sich Aldana zu Kollaborateur:innen hingezogen gefühlt, die ihren Sound ungehemmt unterstützen und Raum zur Entfaltung ermöglichen. "Ich liebe es, mit Musiker:innen zu spielen, die stark in der Tradition verwurzelt, aber gleichzeitig sehr aufgeschlossen sind, wenn es um Musik geht", sagt Aldana. Das Album wurde von dem norwegischen Gitarristen Lage Lund produziert, der auch als Teil ihres bemerkenswerten Quintetts mit Sullivan Fortner am Klavier und Fender Rhodes, Kush Abadey am Schlagzeug und Aldanas langjährigen musikalischen Wegbegleiter Pablo Menares am Bass auftritt.
Aldana wurde in Santiago, Chile, geboren und wuchs in einer musikalischen Familie auf. Sowohl ihr Vater als auch ihr Großvater waren Saxophonisten, und sie begann im Alter von sechs Jahren unter der Anleitung ihres Vaters Marcos ihr Studium des Instruments. Unter dem Einfluss von Künstlern wie Charlie Parker und Cannonball Adderley begann Aldana mit dem Altsaxophon, wechselte aber zum Tenorsaxophon als sie zum ersten Mal die Musik von Sonny Rollins hörte, der ihr Held und Mentor werden sollte. Schon als Teenager trat sie in Jazzclubs in Santiago auf und wurde 2005 von dem Pianisten Danilo Pérez eingeladen, auf dem Panama Jazz Festival zu spielen.

Aldana zog in die USA, um das Berklee College of Music zu besuchen. Kein Jahr nach ihrem Abschluss veröffentlichte sie 2010 ihr erstes Album Free Fall auf Greg Osbys Label Inner Circle, gefolgt von Second Cycle im Jahr 2012. Im Jahr 2013 gewann sie mit 24 Jahren als erste weibliche Instrumentalistin und erste südamerikanische Musikerin die Thelonious Monk International Jazz Saxophone Competition. Nach dieser Auszeichnung veröffentlichte sie ihr drittes Album Melissa Aldana & Crash Trio (Concord). Aldana ist außerdem eine gefragte Lehrerin und wurde vor kurzem in den Lehrkörper des New England Conservatory's Jazz Studies Department berufen.

Besetzung

  • Kush Abadey drums
  • Pablo Menares bass
  • Lage Lund guitar
  • Melissa Aldana saxophone

Konzerte in der Spielstätte

20

Stadtgarten

20.04.2024, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Benjamin Schäfer „Stone Flowers"

21

Stadtgarten

21.04.2024, 18:00 Uhr

EOS Kammerorchester - 15 Jahre

22

Stadtgarten

22.04.2024, 20:00 Uhr

James Brandon Lewis Quartet

25

Stadtgarten

25.04.2024, 19:00 Uhr

Houbara #2 - Resonanzen Iran

26

Stadtgarten

26.04.2024, 19:00 Uhr

Houbara #2 - Resonanzen Iran

27

Stadtgarten

27.04.2024, 20:00 Uhr

Jazz at JAKI: Salome Moana

29

Stadtgarten

29.04.2024, 20:00 Uhr

NICA live: Totenhagen

Mai

3

Stadtgarten

03.05.2024, 20:00 Uhr

Zoh Amba Bhakti w/ Farida Amadou & Chris Corsano

3

Stadtgarten

03.05.2024, 23:30 Uhr

JAKI presents E.P.I.Q. Nights feat. FRAUBEJI

Spielstätte

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.